Europa-Studien in Chemnitz
 
Chemnitz – und wo lebst du?
Stadt der Moderne
Chemnitz ist mit knapp 250.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Freistaat Sachsen. Für Viele ist Chemnitz auch als Karl-Marx-Stadt bekannt, wie die Stadt 37 Jahre lang während der DDR-Zeit hieß, aber auch als ehemalige Industriestadt bietet Chemnitz einen ganz speziellen Charme.
Stadt Chemnitz - Stadt der Moderne
Die Stadt Chemnitz in Sachsen | euromaxx
Fläche 220 km²
Einwohner 241.000
Wohnen

Chemnitz blühte gegen Ende des 18. Jahrhunderts zu einer wichtigen Industriestadt auf. Der in dieser Zeit entstandene historische Stadtkern wurde während des Zweiten Weltkrieges beinahe vollständig zerstört.

Heute spiegelt das Stadtbild eine Mischung aus erhaltenen beziehungsweise zum Teil wieder aufgebauten Gebäuden und Einflüssen der Gegenwart wider.

Wohnraum wurde vor allem während der DDR-Zeit viel geschaffen und so bietet die ‚Stadt der Moderne‘ Studierenden genügend Wahlmöglichkeiten zum Wohnen. Beliebte Stadtviertel sind vor allem Sonnenberg, Kaßberg, Brühl, Lutherviertel und Bernsdorf.
 

Während der Stadtteil Bernsdorf vor allem dadurch besticht, dass sich große Teile des Campus dort befinden und sich der Weg zur Uni auf wenige Minuten beschränkt, haben die anderen Stadtviertel ihre eigenen Vorzüge.

Der Kaßberg zählt zu den schönsten Stadtteilen in Chemnitz und ist eines der größten Jugendstilviertel Deutschlands. Der Sonnenberg und Brühl bieten jungen Menschen eine alternative Szene und das Lutherviertel glänzt mit einer günstigen Lage, welche ein Kompromiss aus Nähe zur Innenstadt und Universität ist.

Egal für welche Wohnungslage man sich in Chemnitz entscheiden mag, die Mieten zählen zu den günstigsten in ganz Deutschland.
Noch mehr Inhalte: Klicken Sie auf ein Foto, um mehr zu entdecken!
Stadthalle und Mercure Hotel Kongress Chemnitz Schmidt Bank Passage Roter Turm (Museum) Karl-Marx-Monument Stadtkirche St. Jakobi
Richard-Hartmann-Halle   Neues Rathaus
Fit halten in Chemnitz

Sport treiben ist eine guttuende Abwechslung im Unialltag. Ob in einem der günstigen Fitness-Studios oder einfach beim Joggen durch den Stadtpark – Chemnitz bietet einige Möglichkeiten zum schweißtreibenden Abschalten.

Amateurvereine bieten jedem neuen Bewohner der Stadt einen Anlaufpunkt, um den geliebten Sport aus der Heimat weiter auszuüben oder neu zu beginnen. Auch das beliebte Unisportprogramm eignet sich, um kostengünstig verschiedene Sportaktivitäten auszuprobieren.

Möchte man sich ein Sportereignis von der Tribüne aus anschauen, dann bieten sich zum Beispiel der Chemnitzer FC, 3. Fußball-Bundesliga, und der BV Chemnitz 99 Basketball, 2. Basketball-Bundesliga an. Sehnt man sich nach Wintersport, so kann man in den kälteren Monaten einen Ausflug in das nahe Erzgebirge wagen.
Kunst und Kultur

Goethe sagte schon: „Die Kunst ist lang! Und kurz ist unser Leben.“ Das Studentenleben ist sogar meist nur auf drei bis fünf Jahre beschränkt. Doch für Studierende existieren in Chemnitz eine Vielzahl an Vergünstigungen für die meisten kulturellen Einrichtungen, die unbedingt genutzt werden sollten.

Klassische Anlaufpunkte sind das Schauspielhaus, welches mit ständig guten Rezensionen von sich hören lässt, die Kinos, die Kunstsammlungen Chemnitz mit ihren vier Museen ‚Museum am Theaterplatz‘, ‚Museum Gunzenhauser‘, ‚Schlossbergmuseum‘ und dem ‚Henry van de Velde Museum‘ und die Oper, ebenfalls am Theaterplatz.

Ein Besuch lohnt darüber hinaus auch im Spielemuseum, in welchem man nicht nur historische Exponate begutachten kann, sondern auch die Möglichkeit hat, die dort befindlichen Spiele zu testen. Ferner locken das Archäologiemuseum und die kleineren Szenekinos für Filme abseits des Blockbusterkinos.

Ein wöchentlicher Blick in das Stadtmagazin verrät dem kulturell interessierten Studenten weitere Tipps für verschiedene Veranstaltungen.
Noch mehr Inhalte: Klicken Sie auf ein Foto, um mehr zu entdecken!
Opernhaus Chemnitz   Eisenbahnviadukt über der A4 Bunte Innenstadt Kirche St. Markus Chemnitz
Wasserspiele am Getreidemarkt Grünes Idyll im Stadtzentrum Straße der Nationen  
Innenstadtbummel

Innenstaftbummel

Nicht immer ist der Tag komplett mit Lehrveranstaltungen gefüllt. Chemnitz ist eine lebenswerte Stadt, die viel Abwechslung bietet. In der Innenstadt befinden sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Cafés, Einkaufspassagen und der Schlosspark.

Aber auch in den anderen Stadtteilen befinden sich attraktive Lokale, interessante Plätze oder Szenelokale.

Quer durch Sachsen

Quer durch Sachsen

Der Standort Chemnitz ist ideal für Studierende. Mit dem sachsenweiten Semesterticket haben Studierende die Möglichkeit, ohne weitere Kosten durch ganz Sachsen zu reisen. Chemnitz liegt zentral zwischen Leipzig und Dresden. Zu diesen sächsischen Metropolen benötigt man nur eine Stunde mit dem Zug oder Auto.

Die Universität in der ‚Stadt der Moderne‘ ist durch die Chemnitzer Verkehrsbetriebe AG (CVAG) sehr gut in das Verkehrsnetz eingebunden. Der Transport zwischen den Uniteilen erfolgt im fünf- bis zehn-Minutentakt mit den städtischen Bussen und der Tram.

Chemnitz bei Nacht

Chemnitz in Nacht

Chemnitz bietet auch am Abend bis in die frühen Morgenstunden zahlreiche Möglichkeiten, dem Ruf eines aufregenden Studentenlebens nachzukommen.

Neben den von Studierenden betriebenen Clubs und Bars am Campus, befinden sich weitere attraktive Lokalitäten in der Innenstadt.

Studieren in Chemnitz
Stadt der Moderne